MEP Ökostromkampagne
Service Hotline 0800 - 700 400 24
Postleitzahl
Stromverbrauch
NaturEnergie Greenpeace Energy LichtBlick NaturEnergiePlus Grünwelt Energie Entega

TÜV Rheinland

TÜV Rheinland

Das Ökostromsiegel TÜV Rheinland gehört zusammen mit den Zertifikaten von TÜV Nord und TÜV Süd zu den wichtigsten Siegeln seiner Art in Deutschland, das ökologisch und nachhaltig gewonnenen Strom auszeichnet. Die Technischen Überwachungsvereine sind seit Jahrzehnten eine feste Größe in Deutschland, wenn es um die Überprüfung von Kraftfahrzeugen und anderen Maschinen geht, seit der Jahrtausendwende bieten die regional unterteilten Vereine auch im Bereich Ökostrom ihr technisches Know-how an und stellen Zertifikate je nach Art der Stromgewinnung aus. Beim Ökostromsiegel TÜV Rheinland handelt es sich um ein festes und einheitliches Siegel, während andere Einrichtungen wie der TÜV Süd verschiedene Siegel in einer bestimmten, ökologischen Staffelung vergibt.

Welche Kriterien für das Ökostromsiegel TÜV Rheinland zu erfüllen sind

Das Ökostromsiegel TÜV Rheinland ist ein verhältnismäßig strenges Zertifikat, das zwei wesentliche Anforderungen an die Energiekonzerne stellt. Zum einen fordert der TÜV Rheinland die ausschließlich Gewinnung des Stromes aus regenerativen Energiequellen ein, der Bundesbürger soll also die Sicherheit erhalten, 100% Ökostrom nach klassischem Verständnis zu erhalten. Zusätzlich fordert der privat organisierte Verein eine CO2-Neutralität für die Gewinnung und Belieferung mit Strom ein. Dies schließt z. B. die Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung in klassischen Kraftwerken aus, die bei anderen Zertifikaten akzeptiert und als ökologische Maßnahme der Stromerzeugung angesehen wird.

Das Ökostromsiegel TÜV Rheinland und andere Siegel

Neben dem Ökostromsiegel TÜV Rheinland sind weitere Siegel in Deutschland wie das OK Power Label oder das Grüner Strom Label etabliert. Während die Zertifikate der Technischen Überwachungsvereine Nord und Süd als schwächer in ihren Bewertungskriterien anzusehen sind, ist das Ökostromsiegel TÜV Rheinland zwischen den beiden genannten Siegeln einzuordnen. Da viele Verbraucher sich durch die Vielzahl an Ökolabeln in Deutschland oftmals überfordert fühlen, schafft das Ökostromsiegel TÜV Rheinland ein größeres Vertrauen, da der TÜV als Organisation bereits seit Jahrzehnten ein Vertrauen in der technischen Bewertung von Unternehmen und technischen Geräten genießt und dieses Vertrauen nun auch im Bereich ökologischer Energiequellen weitergibt.

Vor- und Nachteile des Siegels des TÜV Rheinland

Durch einen vertrauten Anbieter und angemessene Kriterien ist das Ökostromsiegel TÜV Rheinland zu einem wichtigen Gradmesser für deutsche Verbraucher geworden, wenn 100%-iger Ökostrom bezogen werden soll. Der TÜV Rheinland fordert im Rahmen der Vergabe seines Siegels allerdings keinen verpflichtenden Ausbau regenerativer Energiequellen, die über das Maß staatlicher Förderung hinausgeht. Auch der Handel mit RECS-Zertifikaten ist den zertifizierten Unternehmen weiterhin möglich, so dass auch größere Unternehmen mit einer weniger ökologischen Ausrichtung von der Vergabe des Siegels profitieren können, eine genauere Prüfung des Verbrauchers ist nötig.

Jetzt vergleichen